Naturwissenschaften

Naturwissenschaftliches Entdecken, Forschen und Experimentieren findet an der GOBS Friedrichsfehn nicht nur in den Fächern Physik, Chemie und Biologie statt, sondern bereits ab der 1. Klasse in Teilen des Sachunterrichts und besonders in den 3. und 4. Klassen im Rahmen der Begabungsförderung. Auch im AG-Bereich ab der 5. Klasse haben die Naturwissenschaften einen festen Platz.

Unter der Fragestellung „Mikroplastik – Überall?“ setzte sich der WPK Klasse 6 im Rahmen der Unterrichtseinheit „Plastikmüll als Umweltproblem“ mit dem Thema Mikroplastik in Flüssen, Seen und Meeren auseinander: Was ist eigentlich Mikroplastik, wo kommt dieses überall vor, wie gelangt es in unsere Gewässer und welche Folgen hat das eigentlich für uns? Anschließend wurde gemeinsam erarbeitet, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um Mikroplastik in unserem Alltag zu vermeiden. Spannende Experimente begleiteten den Unterricht. So filterten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel Mikroplastik aus einem Duschpeeling – mit beeindruckenden Ergebnissen (s. Fotos). Diese Unterrichtssequenz hat uns allen viel Spaß gemacht und sicherlich auch sensibilisiert für eine aktuelle Umweltproblematik.

21.06.2019 - Merle Bethge und Celina Palm gewinnen den Chemiewettbewerb „Das ist Chemie“

Das war Spitze! Die Grund- und Oberschule Friedrichsfehn konnte bei der ersten Teilnahme beim Wettbewerb „Das ist Chemie“ gleich zwei Einzelgewinnerinnen verbuchen. Celina Palm aus der 10a und Merle Bethge aus der 9b konnten mit ihren sehr erfolgreichen  Leistungen die Jury überzeugen und gehörten somit zu den 57 besten Teilnehmern von 1200 aus ganz Niedersachsen – unter ihnen überwiegend Gymnasiasten. „Anstrengend, aber es ist ein gutes Gefühl wenn man fertig ist“, zog Merle Bilanz über ihr  Engagement. Celina resümierte: „Beim nächsten Mal würde ich früher anfangen. Es war spannend in ein Thema tiefer einzutauchen und das Erfolgserlebnis ist natürlich motivierend“.

Mehr lesen...

Frau Pehlken war in der Schule, um uns das Thema Handyrecycling zu verdeutlichen. Als wir den Physikraum betraten, freuten wir uns schon sehr auf den Unterrichtsbesuch. Nach dem klingeln fing sie an uns etwas über Handy Recycling zu erklären. Sie schilderte das Thema kurz, bevor sie richtig anfing. Sie holte eine Plastiktüte aus ihrer Tasche, wo mehrere  Handys aus verschiedenen Zeiten zu finden waren. Anhand dieser Handys, zeigte sie uns die Entwicklung der verschiedenen Modelle. Frau Pehlken zeigte uns ein Klapphandy, ein altes Telefon (das wahr aber schon kabbellos), ein Iphone, und weitere Modelle. Sie erklärte uns nicht nur etwas zu den Telefonen, sondern gab die Handys auch noch einmal in der Klasse herum. Das fand ich sehr interessant und auch schön. 

Mehr lesen...

Anfang Januar haben die Schüler der AG „Werkstatt Zukunft“ an der „Schulstunde der Wintervögel“, einer Initiative des NABU, teilgenommen und eine Stunde lang die Vögel im Schulgarten der GOBS Friedrichsfehn notiert und gezählt.

Der Schulgarten im Grundschulbereich ist gut gelegen, um die Vögel durch die Fenster des Klassenzimmers zu zählen, und so die Vögel nicht zu verschrecken.

Mehr lesen...

Bei einem Chemischen Theaterstück handelt es sich in der Regel um ein Lesestück mit begleitende Experimenten. Ein Erzähler liest die Geschichte vor. Die Schülerinnen und Schüler führen an geeigneten Stellen der Geschichte passende Experimente vor. Diese Experimente werden im Vorfeld selbstständig recherchiert und erprobt. 

Mehr lesen...