Grund- und Oberschule Friedrichsfehn

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen für den Flohmarkt. Per Klick auf das Plakat gelangen Sie zum Anmeldebogen "Flohmarkt".

Am 13.Juli wurde unsere langjährige Kollegin Frau Christiane Ihnen in den Ruhestand verabschiedet. Frau Ihnen war seit 2014 an der GOBS und wurde von der Schulleitung als "Allrounder" geschätzt, da sie bereit war fast alle Schulfächer zu unterrichten. Mit ihr wird auch der Schulhund Tamme die Schule verlassen, den viele Schülerinnen und Schüler genauso ins Herz geschlossen haben wie Frau Ihnen. Am Tag der Verabschiedung bereiteten ihre eigene Klasse, ehemalige Schülerinnen und Schüler und das gesamte Kollegium zu ihren Ehren ein paar Beiträge vor. Dabei floss auch das ein oder andere Tränchen. Deinem Ruhestand blicken wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen: Wir werden Dich vermissen, aber wir freuen uns auch sehr für Dich!

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche der Grund- und Oberschule Friedrichsfehn gastierte in diesem Jahr erneut der Mit-Mach-Zirkus Eldorado für den Grundschulbereich auf dem Gelände der Schule.

Für eine Woche verwandelte sich die Grundschule in einen Zirkusbetrieb. Die Kinder haben fünf Tage lang in kleinen Gruppen je zwei Stunden am Vormittag für ihre Aufführung trainiert und sich auf die Show vorbereitet.

Folgende Darbietungen konnten gewählt werden: Trapez, Cheerleader, Bodenakrobatik, Jonglieren, Seiltanz, Lasso, Hundedressur, Voltigieren, Ziegen- und Lama-Dressur.

Am Freitagvormittag fand eine Generalprobe statt, in der die kleinen Artistinnen und Artisten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern ihre einstudierten Kunststücke vorführen konnten.

Am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag fanden die drei Vorführungen für alle Eltern, Verwandten und Bekannten statt. Es war eine fantastische Zirkusshow mit Kostümen, Musik, Glanz und Glamour.

Das Feedback aller Schülerinnen und Schüler war überragend, sie haben sich alle als richtige Showstars gefühlt.

Auch die Eltern waren sehr stolz auf die tollen Leistungen ihrer Kinder bei der Zirkusshow und zeigten dies durch langanhaltenden Applaus am Ende der Vorstellung.

Unser besonderer Dank gilt der Familie Thiel, deren Mitglieder sich alle so herzlich um unsere Schülerinnen und Schüler gekümmert haben.

Die Grund- und Oberschule Friedrichsfehn verabschiedete Stars und Sternchen am vergangenen Samstag und ermöglichte dem zehnten Jahrgang nach zweijähriger pandemiebedingter Pause wieder einen Abschlussball.

In Hollywood findet das ganz große Kino statt. Weltbekannte Filme, große Gagen und große Stars. Am vergangenen Samstag waren die Abschlussschülerinnen und -schüler der Grund- und Oberschule Friedrichsfehn die Stars.

Das Leben an einer Schule gleicht der kalifornischen Traumfabrik Hollywood. So jedenfalls konnte man den Eindruck gewinnen, als man die Mensa der GOBS betrat. Unter dem Slogan „Hollywood“, der in Großbuchstaben im filmreif-geschmückten Raum zu sehen war, fanden sich die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen sowie ihre Eltern und Lehrkräfte der Schule zur Zeugnisübergabe am Vormittag in der Schule ein. Begrüßt wurden die Hauptdarstellerinnen und -darsteller des Tages musikalisch vom Französischkurs unter der Regie ihrer Lehrerin Maike Sönksen, dem neunten Jahrgang mit einer umgeschriebenen Version bekannter Lieder sowie Abschlussschülerin Nina Bischoff, die - unterstützt durch ihre Mitschülerinnen und -schüler - das Lied „Heal the world“ in einer selbst geschriebenen Fassung zum Besten gab. Schulsprecher Matthis Wedeken führte routiniert durch die Veranstaltung.
 

Ein Jahrgang mit Bestnoten

Schulleiter Holger Jäckel griff in seiner Rede das diesjährige Motto gleich auf: Er habe in den vergangenen Schuljahren mit diesem Jahrgang Dramen, Actionstreifen, Romanzen, Stars und Herzensbrecher erlebt. Jetzt aber sei es an der Zeit, dass die jungen Menschen ihren eigenen Oscar, also den Abschluss, mit nach Hause nähmen. Und das haben sie sich redlich verdient. Gleichzeitig betonte er die außergewöhnlich guten Abschlüsse des diesjährigen Jahrgangs. Die Anforderungen der Abschlussprüfungen seien absolut vergleichbar mit den Vorjahren gewesen. Trotz herausfordernder Zeiten durch die Coronapandemie habe dieser Jahrgang die bisher besten Ergebnisse erreicht. Dies spiegele sich auch in den wahrlich oscarreifen Abschlüssen wider.

Sechs Schüler verlassen die Schule mit dem Hauptschulabschluss nach der neunten Klasse, die anderen besuchen weiter die Schule im zehnten Jahrgang. Im Jahrgang 10 wurde an 3 Schülerinnen und Schüler ein Sekundarabschluss I – Hauptschule, an 15 ein Realschulabschluss und an 32 ein erweiterter Sekundarabschluss vergeben. Bezeichnend für dieses gute Ergebnisse seien vor allem auch die 13 Schülerinnen und Schüler, die eine Abschlussnote mit einer eins vor dem Komma erhalten würden. Geehrt wurden gleich sechs  Schülerinnen und Schüler für die besten Ergebnisse des Jahrgangs. Nayla Lindner, Evalotta Sasse und Luis Tiarks (jeweils Note 1,4), Dilana Gecgel (Note 1,2), Marieke Schütte (Note 1,1). Eine besondere Ehrung wurde an diesem Tag an Nina Bischoff verliehen, die mit einer Durchschnittsnote von 1,0 ihren erweiterten Realschulabschluss erreichte.

Die beiden Starregisseure, Klassenlehrkräfte Kathrin Oertel und Stefan Schilling, betonten in ihrer Rede noch einmal, die großen Stärken des Jahrgangs, die sie zu echten Stars machten. War es anfangs noch notwendig, die kampferprobte Enterprise mit neuen Waffensystemen auszustatten, um den unterschiedlichsten Lebensformen, angefangen bei Klingonen, Ferengi, über Vulkaniern bis hin zu anderen Spezies, die alle eine andere Sprache sprachen, zu begegnen, so stellten sie schnell fest, dass dieser Jahrgang mit den „Flegeln“ aus „Fack ju Göthe“ nicht viel gemein hatten. Im Gegenteil, über die Jahre habe man Schülerinnen und Schüler erlebt, die ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander zeigten und zu „Ziemlich besten Freunden“ wurden. Stolz seien die beiden Lehrkräfte auf ihre Schützlinge – nicht nur aufgrund der herausragenden Zeugnisnoten, sondern auf sie als Menschen. Sie bedankten sich für das engagierte, ehrliche, humorvolle, unkomplizierte und verlässliche Miteinander in den vergangenen Jahren und bestätigten den Schülern, dass sie eine Erinnerung hinterlassen haben, die kaum zu übertreffen sei.

Das Abschlussvideo mit Erinnerungen der letzten sechs Jahre erregte Heiterkeit bei den Anwesenden. Aber auch ein Stück Wehmut zum Abschied schlich sich in die Herzen der Schülerinnen und Schüler. Gefühlvoll verabschiedeten sich die Schulabgängerinnen und -gänger von ihren Lehrkräften, die jeweils kleine Geschenke überreicht bekamen. Selbstverständlich wartete auf die Gäste noch die „After-Show-Party“, vorbereitet von den Eltern der neunten Klassen.

Messlatte auch für die abendliche Feier hoch

Engagierte Eltern hatten in wochenlanger Vorbereitung den Abschlussball am Abend organisiert und das bestgehütetste Geheimnis über Wochen mit sich herumgetragen. Mit Hilfe vieler Sponsoren konnten die Stars des Abends stilecht am roten Teppich vorgefahren werden. Der Jubelschrei unter den Jugendlichen war beim Anblick der beiden Limousinen wohl im ganzen Ort zu hören. Großes Getümmel vor dem Landhaus gehörte ebenso dazu, wie Blitzlichtgewitter und Presseinterviews. Eindrucksvoll gestaltete sich das Defilee der selbstbewussten Jugendlichen, die Mädchen in eleganten Abendkleidern, die Jungen in schicken Anzügen, über den roten Teppich in den Saal des Landhaus Friedrichsfehn. Bereits der Eingangsbereich zum Landhaus mit goldenem Stern, roten Teppich und Securitypersonal verströmte das passende Flair. Im Saal selbst konnten die rund 200 Gäste zahlreiche Anleihen an Hollywood betrachten, die gekonnt in Szene gesetzt worden waren. Das Landhaus hatte sich in einen „Walk of fame“ verwandelt und war mit viel Liebe zum  Detail von fleißigen Helferinnen und Helfern geschmückt worden. Auch dies trug dazu bei, dass bis spät in die Nacht gemeinsam mit Eltern, Geschwistern und Lehrkräften gelacht, gesungen und getanzt wurde. Eine ausgelassene Stimmung, wie sie dem Anlass entsprechend sein muss – auch wenn beim endgütigen Abschied die ein oder andere Träne floss.

DatumUhrzeitTermin 
Montag, 22.08.202210.00 UhrDienstbesprechung 
Dienstag, 23.08.202209.00 - 12.00 UhrPräsenztag 
Mittwoch, 24.08.202209.00 - 13.00 UhrPräsenztag 
Donnerstag, 25.08.202208.00 Uhr1.Schultag (Schwerpunktag) 
 19.30 UhrElternabend der 1.Klassen 
Freitag, 26.08.202209.00 UhrEinschulungsfeier 5.Klassen 
Samstag, 27.08.202209.00 UhrEinschulungsfeier 1.Klassen 
Mittwoch, 31.08.2022vormittagsTeamtraining Klasse 5a